Die Seebestattung

Sie gilt als Sonderform der Feuerbestattung und ist somit auch mit einer Einäscherung verbunden. Im Anschluss wird die Asche in eine wasserlösliche See-Urne gefüllt (Zellulose, Sand oder Salzstein) und während einer feierlichen maritimen Zeremonie dem Meer übergeben. Angehörige können bei der Beisetzung auf See teilnehmen.

Die Übergabe erfolgt in gesondert ausgewiesenen Gebieten in Nord- oder Ostsee, aber auf Wunsch auch auf allen Weltmeeren. Die Angehörigen erhalten eine Seekarte mit den nautischen Daten des Beisetzungsortes.

Link zur Seebestattungen